Sakura - Sama
Übersicht  
  Home
  Japan
  => Allgemein
  => Hokkaido
  => der Norden von Honshu
  => die Mitte von Honshu
  => der Süden von Honshu
  => Shikoku
  => Kyushu
  => Legenden
  Bücher
  Manga
  Forum
  Galerie
  Umfragen
  Gästebuch
  Impressum
Japan

Wenn man das Wort Japan hört fällt den meisten nur Mangas, Anime, Erdbeben und Hiroschima ein. Dabei hat das Land noch viel mehr zu bieten.

Ich möchte gerne mit euch eine kleine Reise durch das Land machen, um es euch besser Vorstellen zu können.

Unsere Reise beginnt auf der nördlichsten Insel Japan Hokkaido, geht dann über die größte Insel Japans Honshu nach Shikoku und dann in den absoluten Süden nach Kyushu.

 

 

Japan ist ein Archipel (Inselgruppen) mit etwa 4000 Inseln, die sich über eine Verwerfung vor der Ostküste Asiens erstrecken. Diese Inseln sind Gipfelregionen eines unter dem Meer liegenden Gebirgssystems.
Die Koreastrasse zwischen Japan und Südkorea ist etwa 180 km breit. Die japanischen Inseln bilden einen etwa 2500 km langen Bogen. Im Südwesten liegen das Ostchinesische Meer und die VR China, im Westen das Japanische Meer, Süd- und Nordkorea sowie Russland. Im Norden, jenseits der La-Perouse-Strasse, befindet sich die russische Insel Sachalin und im Nordosten wird Japan durch die Nemurostrasse von den russischen Kurieninseln getrennt. Die östlichen und südöstlichen Küsten Japans grenzen an den Pazifischen Ozean.
Japan hat vier Hauptinseln, die nördlichste davon ist Hokkaido. Südwestlich von Hokkaido liegt Honshu, die größte und am dichtesten besiedelte Insel Japans. Im Herzen der Insel erheben sich die japanischen Alpen und im Südosten steigt der Vulkan Fudschijama auf, Japans höchster Berg. Östlich der Fudschijamas erstreckt sich über etwa 13.000 qkm Japans größtes Tiefland - die Kantoebene. Die Hauptstadt Tokio befindet dich an ihrer Südseite, an der Bucht von Tokio. Die am weitesten westliche gelegene Insel heißt Kiuschu. Östlich von Kiuschu liegt Shikoku.
Rund 60% der Fläche sind gebirgig und bewaldet, so dass für Landwirtschaft nur 13,7%, für Wohngebiete sogar nur 4,5% genutzt werden (1994). Japan ist in 47 Bezirke (Präfekturen) untergliedert, die zwar über einige Kompetenzen (Zuständigkeit) verfügen, im wesentlichen aber von der Zentralregierung in Tokio abhängig sind, nicht zuletzt deshalb, weil sie nur über geringe eigene Steuereinnahmen verfügen. Aber auch die rechtliche Position der japanischen Bezirken ist viel schwächer als etwa die der deutschen Bundesländer. Japan hat eine geringe Kriminalitätsrate, es ist eins der sichersten Länder der Welt und Ehrlichkeit wird "großgeschrieben".
Japan hat viele Flüsse, die meist kurz und wasserreich sind und vergleichsweise nur kleine Gebiete entwässern. Überschwemmungen sind in den tiefer gelegenen Küstenregionen ein allgegenwärtiges Problem. Japan ist Erdbebengebiet und zugleich Vulkanausbrüchen ausgesetzt. Seitdem die Beben registriert werden, haben über 60 verheerende Erdbeben bzw. Vulkanausbrüche stattgefunden. Die am stärksten betroffenen Gebiete sind Südkiuschu und Nord- und Zentralhonshu.
Japan hat Monsunartiges Klima. Im Winter bringt der vorherrschende Nordwestwind aus Zentralasien sehr kaltes Wetter mit Temperaturen unter 0 Grad. Etwa 2/3 des Landes nehmen große Waldgebiete ein, doch nur an wenigen Orten ist die ursprüngliche Vegetation erhalten geblieben. In den bewaldeten Bergen im Landesinneren ist eine artenreiche Tierwelt vertreten.
Japan hat praktisch keine Rohstoffvorkommen hinzu kommt das 2/3 der Fläche gebirgig und extrem schwierig zu besiedeln oder zu bewirtschaften sind. Japan ist sowohl bei Nahrungsmitteln als auch bei Rohstoffen für Industrie und Energie von Importlieferungen abhängig.
Das Kaiserreich Japan hat eine explosionsartige Industriewelle erlebt, die das Land zur stärksten Wirtschaftsmacht im ostasiatischen Raum anwachsen ließ.
Neben einer intensiven land- und forstwirtschaftlichen Nutzung der Anbau- und Waltflächen, ist die Fischerei und Perlenzucht weit ausgebaut. Die industrielle Produktion des Landes ist sehr vielseitig. Ballungsräume wurden die Hafenstädte, da hier 2/3 der Rohstoffe für die Industrie angeliefert werden. Deshalb können sich Naturkatastrophen wie Taifune, Erdbeben und Tsunamis an den Küsten (z.B. Tokio) sich verheerend auf ganz Japan auswirken.
Mit der Industrialisierung setzten ein starkes Bevölkerungswachstum und eine starke Landflucht ein, da sich die Lebensbedingungen auf dem Land verschlechterten.
Die gewachsene Sozialstrukturen wurden zum Teil zerstört. Die starke westliche Orientierung Japans hat seinen Grund zum Teil darin, dass die Verfassung von den USA ausgearbeitet wurde. Japan hatte im Zweiten Weltkrieg auf Seiten des nationalsozialistischen Deutschlands gekämpft und kapitulierten nach Atombombenabwürfen der Amerikaner auf die Städte Hiroshima und Nagasaki im Mai 1945.

Meine Informationen über Japan hab ich hauptsächlich von Polyglott Reiseführer und dem Brockhaus, sowie von ein paar Freunden.

 

 
Feldforschung  
 

Wie findet Ihr die kleine Reise durch Japan?
ja
gehtso
garnicht
ist zu überlastet

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
   
Shoutbox  
   
Japan  
  langsam wird die Seite lebendig, ich hoffe Ihr findet hier viele Anregungen für eure Japanreise. ;-)
Ich denkemal das ich die schönsten Orte herrausgesucht habe um euch einen kleinen Überblick zuverschafen. Reist einfach mal über die Inseln von Norden in den Süden.

Ihr findet unter Allgemeines ein paar kleine Regeln an die man sich schon halten solte und für die Langeweile hab ich zwei Legenden reingestelt. *grins*
 
Bücher und Manga  
  Ich erarbeite gerade meine Bücherfavoriten Seite plus noch eine Seite wo ich euch einige meiner Manga vorstellen will.

Also seit gespannt.
 
Partnerlink  
  ************************ Forum ************************ ************************ weiter Reiseberichte ************************  
Heute waren schon 1 Besucher (5 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=